Erste Hilfe: bundesweit 3. Platz

Erste Hilfe: bundesweit 3. Platz

Die Schülerinnen Carina Pinter, Marlene Richter, Jana Schönauer, Kristin Wastl und Alina Bacher erreichten beim Erste Hilfe Bundesbewerb am Maltschacher See den 3. Platz in der Kategorie „Silber“. Herzlichen Glückwunsch!

150 Jugendliche aus allen Teilen Österreichs zeigten bei diesem Gipfeltreffen der Jung-Ersthelfer, dass im Fall der Fälle auf sie Verlass ist.

Es waren die besten Teams aller Bundesländer, die beim Erste-Hilfe-Bundesbewerb des Jugendrotkreuzes am Maltschacher See in Kärnten gegeneinander antraten.

Die Teams mussten in unterschiedlichen Szenarien ihr Können zeigen. Beispiel Familie in Not: Der Opa stürzte von einer Leiter und verletzte sich am Becken, sein Sohn schnitt sich vor Schreck mit der Kreissäge einen Finger weg und die Oma, die beiden helfen wollte, war total unterzuckert und deshalb benommen. Außerdem mussten die jungen Ersthelfer eine ertrunkene Person wiederbeleben, einem verunglückten Motorradfahrer helfen und einen Radfahrer versorgen. Dieser zeigte eine allergische Reaktion auf einen Wespenstich.

Im Fall der Fälle richtig reagieren
Erste Hilfe kann Leben retten. Beim Jugendrotkreuz lernen jährlich mehr als 120.000 Kinder und Jugendliche altersgerecht, wie man in Notsituationen reagiert. Mehr: www.erstehilfe.at