Spanisch-Austausch 2019/20

Spanisch-Austausch 2019/20

Intercambio Español 2019/20

 

Al igual que en los últimos años, los estudiantes del séptimo grado de este año tienen la suerte de participar en un intercambio de idiomas. Un intercambio en el que se conocen las costumbres y estilos de vida de una cultura diferente. Un intercambio en el que no sólo desarrollas tus habilidades del lenguaje, sino que también te diviertes. Un intercambio que sigue siendo una experiencia inolvidable para todos.

El viaje comenzó el martes 10 de diciembre de 2019, cuando los estudiantes españoles y sus profesores llegaron a la estación central de Salzburgo a las 18:42. Ya fueron esperados con ilusión por los alumnos de interciambo y sus familias anfitrionas y luego llevados a casa.

El miércoles 11 de diciembre de 2019, el día escolar comenzó como de costumbre a las 7:50 y los estudiantes extranjeros fueron recibidos calurosamente por la directora y poco después se les mostró las instalaciones del instituto. De 8:45 a 10:30 de la mañana los españoles participaron en un taller y se preparó un desayuno tradicional austriaco.

Bien fortalecidos, los estudiantes españoles llegaron a la sala multifuncional donde los austriacos presentaron el instituto BRG Seekirchen y diferentes aspectos de la cultura austriaca. Por la tarde, tuvieron un rally a través de la ciudad de Seekirchen.

El jueves 12 de diciembre de 2019, los españoles fueron separados a Salzburgo donde tuvieron unas visitas de la ciudad, mientras el día escolar para los estudiantes austriacos fue como siempre. Por la tarde, todos los estudiantes se reunieron en el mercado navideño de Salzburgo, que se caracterizó por coros, espectáculos de belenes y pan de jengibre.

El viernes 13 de diciembre de 2019, se organizó una excursión a la mina de sal. Tomamos el transporte público hacia los Alpes. El tiempo de viaje fue largo, pero valió la pena. En la montaña, la fascinación fue grande cuando los españoles vieron la nieve por primera vez. Después de la interesante visita guiada a través de la mina de sal, el viaje nos llevó al Mercado de Adviento de Hellbrunn, donde tomamos algo de comer y beber.

El fin de semana (14/15 de diciembre de 2019) se pasó con las familias, se hizo actividades con la familia o con amigos.

El lunes 16 de diciembre de 2019, los españoles visitaron la Casa de la Naturaleza  y el Hangar 7. Los rostros estaban realmente entusiasmados cuando se reunieron de nuevo con los estudiantes austriacos por la tarde. Juntos tuvimos una visita guiada en la cervecería  privada Trumer en Obertrum, donde los espanoles conocieron una parte importante de la cultura austriaca – la cerveza.

El martes 17 de diciembre de 2019, acabó la primera parte del intercambio español. Los españoles salieron de la estación central de Salzburgo a las 6:35 de la mañana. Para algunos, la despedida no fue fácil.

_________________________________________________________________________________________________________________________

Spanisch Austausch 2019/20

So wie die letzten Jahre haben auch die SchülerInnen der diesjährigen siebten Klassen das Glück an einem Sprachaustausch teilzunehmen. Ein Austausch, bei dem man Sitten, Bräuche und Lebensweisen einer anderen Kultur kennenlernt. Ein Austausch, bei dem man nicht nur seine Sprachkenntnisse weiterentwickelt, sondern auch Spaß hat. Ein Austausch, welcher für jeden ein unvergessliches Erlebnis bleibt.

Die Reise begann am Dienstag, dem 10.12.2019, als die spanischen SchülerInnen samt Professoren um 18:42 Uhr am Salzburger Hauptbahnhof ankamen. Mit großer Freude wurden sie bereits von AustauschschülerInnen und ihren Gastfamilien erwartet und anschließend nach Hause gebracht.

Am Mittwoch, dem 11.12.2019, begann der Schultag wie gewohnt um 7:50 und die spanischen SchülerInnen wurden zunächst herzlichst von der Direktion empfangen und kurz darauf wurden ihnen die Räumlichkeiten der Schule gezeigt. Von 8:45 bis 10:30 Uhr nahmen die SpanierInnen an einem Deutsch-Workshop teil, wo man ihnen ein traditionelles Wiener Frühstück zubereitete.

Gut gestärkt führte der Weg in den Mehrzwecksaal, wo die SchülerInnen der siebten Klassen ihnen ihre Schule und verschiedene Aspekte rund um die österreichische Kultur präsentierten. Am Nachmittag wurde eine Rallye durch die Stadt Seekirchen geboten.

Am Donnerstag, dem 12.12.2019, ließen sich die SpanierInnen von der Stadt Salzburg im Zuge verschiedener Besichtigungen beeindrucken, während für die ÖsterreicherInnen der Schultag wie üblich verlief. Am Nachmittag trafen die SchülerInnen am Salzburger Christkindlmarkt wieder zusammen, wo sie von den Chören, Krippenausstellungen und vom Lebkuchenbacken fasziniert waren.

Am Freitag, dem 13.12.2019, wurde eine Exkursion ins Salzbergwerk organisiert. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fuhren wir in Richtung Alpen. Die Fahrzeit war lang, doch sie hatte sich gelohnt. Oben am Berg war die Faszination groß, als die SpanierInnen teilweise zum ersten Mal Schnee sahen. Nach der interessanten Führung durch das Salzbergwerk führte uns die Reise zum Hellbrunner Adventsmarkt, wo wir uns mit Speis und Trank verköstigten konnten.

Die Gestaltung des Wochenendes (14/15.12.2019) lag ganz in der Hand der Familien. Diese Zeit wurde entweder genutzt, um der Familie näher zu kommen oder mit Freunden etwas zu unternehmen.

Am Montag, dem 16.12.2019, besuchten die SpanierInnen das Haus der Natur inklusive einer Ausstellung in englischer Sprache sowie den Hangar 7. Die Gesichter der AustauschpartnerInnen zeigten sich wahrhaftig begeistert, als sie am Nachmittag wieder mit den österreichischen Schülerinnen zusammentrafen. Anschließend gab es eine Führung durch die Privatbrauerei Trumer in Obertrum, bei der den SpaniernInnen ein wichtiger Bestandteil der österreichischen Trinkkultur nähergebracht wurde – das Bier.

Am Dienstag, dem 17.12.2019, nahm der erste Teil des Spanisch- Austausches sein Ende. Die SpanierInnen verließen um 6:35 den Hauptbahnhof Salzburg Richtung Flughafen München. Einigen fiel der Abschied nicht leicht, doch mit dem Wissen, dass der Besuch der ÖsterreicherInnen bereits im März erfolgen wird, ließ sich die Trennung um einiges besser verkraften.